DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen


Hier beginnt der Inhalt:

Einstiegsqualifizierung (Berufsausbildungsvorbereitung)

"Brücke in die Berufsausbildung - Betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) Betriebliche Einstiegsqualifizierungen sind ein von der Wirtschaft im Rahmen des Ausbildungspaktes entwickeltes Angebot, das jungen Menschen mit Vermittlungshemmnissen als Brücke in die Berufsausbildung dient. In den Jahren 2004 bis 2007 wurde die Einstiegsqualifizierung für Jugendliche (mit noch keiner abgeschlossenen Berufsausbildung) unter 25 Jahre als Sonderprogramm (EQJ) des Bundes durchgeführt. Zum 1. Oktober 2007 wurde die Förderung der Einstiegsqualifizierung als Arbeitgeberleistung gesetzlich verankert (§ 54a SGB III). Das Förderprogramm läuft zunächst bis 31.12.2013."
(Quelle: Rechtsanwaltskammer Stuttgart)

Einstiegsqualifizierung EQJ - Flyer des Zentralverbands des Deutschen Handwerks

http://www.zdh.de/fileadmin/user_upload/publikationen/flyer/Flyer_2011/0617_Einstiegsqualifizierung.pdf

Der Flyer des Zentralverbands des Deutschen Handwerks ZdH informiert Betriebe über die Einstiegsqualifizierung für Jugendliche (EQJ). (2011) 

Einstiegsqualifizierung - Konzept zur Vorbereitung Jugendlicher auf eine Berufsausbildung

http://www.dihk.de/themenfelder/aus-und-weiterbildung/ausbildung/einstiegsqualifizierungen

Informationen des DIHK zum Konzept der Einstiegsqualifizierung für Jugendliche als Vorbereitung auf eine Berufsausbildung. Zwischen Unternehmen und Bewerber wird ein Vetrag über eine Einstiegsqualifizierung abgeschlossen. Der Jugendliche soll in einem Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten Teile eines Ausbildungsberufes, einen Betrieb und das Berufsleben kennen lernen. 

Schritt für Schritt zur Einstiegsqualifizierung. Leitfaden für Betriebe

http://www.hwk-stuttgart.de/ausbildung/fuer-ausbildungsbetriebe/einstiegsqualifizierung/leitfaden-betriebe.html

Die Handwerkskammer der Region Stuttgart stellt einen Leitfaden für Betriebe bereit, die Jugendlichen eine Einstiegsqualifizierung anbieten wollen. Der Leitfaden richtet sich vorrangig an Betriebe der Region, es werden aber auch übergreifende Informationen gegeben. Außerdem die EQ-Programmrichtlinien und weitere Dokumente heruntergeladen werden. 

Betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ). Information für Jugendliche

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Veroeffentlichungen/Vermittlung/EQ-Arbeitgeber-Information-Jugendliche.pdf

Die Bundesagentur für Arbeit stellt in ihrer Online-Broschüre die Einstiegsqualifizierung als Instrument der Ausbildungsförderung für Jugendlicher, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, vor. (Stand: September 2013) 

Nationaler Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuch vom 16. Juni 2004. Berichte und Dokumente zu den Ergebnissen für das Paktjahr 2004 und Ausblick auf das Jahr 2005

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A03-Berufsberatung/A031-Berufseinsteiger/Publikation/pdf/Ergebnisbericht-2004.pdf

Die Ergebnisse umfassen auch das Sonderprogramms Einstiegsqualifizierung Jugendlicher (EQJ-Programm). 

Einstiegsqualifizierung - Weiterführung der Begleitforschung seit 2009

http://www.bmas.de/DE/Themen/Aus-und-Weiterbildung/Meldungen/einstiegsquallifizierung-berichte-2012.html

Die Einstiegsqualifizierung ist für junge Menschen mit erschwerten Vermittlungsperspektiven ein Türöffner in eine betriebliche Ausbildung. So werden förderungsfähigen Personen über eine Dauer von sechs bis zwölf Monaten in einem Betrieb Grundlagen für den Erwerb beruflicher Handlungsfähigkeit vermittelt. Teilnehmende können sich ein praxisnahes Bild vom gewählten Berufsfeld [...] 
Dokument von: Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Begleitforschung des Sonderprogramms des Bundes zur Einstiegsqualifizierung Jugendlicher - EQJ-Programm (Abschlussbericht)

http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen/Forschungsberichte/eqj-abschlussbericht.pdf?__blob=publicationFile

Der Abschlussbericht des Förderprogramms zur Einstiegsqualifizierung vom Juni 2008 durch die Gesellschaft für Innovation und Beratung GIB gibt einen Überblick über Ziele, Zielgruppen und Förderverlauf. Die Darstellung der Ergebnisse beinhaltet den Verlauf der Einstiegsqualifizierung, Entwicklung der Teilnehmer und der Ausbildungsleistung und eine Effizienzbewertung des [...] 

Begleitforschung des Sonderprogramms des Bundes zur Einstiegsqualifizierung Jugendlicher - EQJ-Programm.   

http://doku.iab.de/externe/2008/k080110f29.pdf

#deutsch#Der 5. Zwischenbericht der Begleitforschung zur Einstiegsqualifizierung beinhaltet die Erhebungs- und Analyseergebnisse, die aus einer Befragung von bundesweit 750 Jugendlichen, 295 Berufsschulen sowie 135 Handwerks- bzw. Industrie- und Handelskammern gewonnen wurden. Die Quote der parallel zur Einstiegsqualifizierung beschulten Jugendlichen stieg gegenüber dem ersten [...]

Begleitforschung des Sonderprogramms des Bundes zur Einstiegsqualifizierung Jugendlicher - EQJ-Programm.   

http://doku.iab.de/externe/2007/k070111f06.pdf

#deutsch#Das Sonderprogramm zur Einstiegsqualifizierung Jugendlicher (EQJ) stellt im Rahmen des 'Nationalen Paktes für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs in Deutschland' 25.000 Plätze für betrieblich durchgeführte Einstiegsqualifizierungen zur Verfügung. Das EQJ-Programm richtet sich an die Zielgruppe der Ausbildungsbewerber mit aus individuellen Gründen eingeschränkten [...]

Begleitforschung des Sonderprogramms des Bundes zur Einstiegsqualifizierung Jugendlicher - EQJ-Programm (Zwischenbericht)

http://www.good-practice.de/praesentation_zweiter_zwischenbericht.pdf

Päsentation der Zwischenergebnisse des Förderprogramms vom November 2005 durch die Gesellschaft für Innovation und Beratung GIB. Zentrale Fragestellungen der Untersuchung betreffen eine mögliche Erleichterung des Berufseinstiegs für Jugendliche bzw. eine Annäherung der Betriebe an die Funktion als Ausbilder sowie Sinn und Akzeptanz von Teilqualifizierungen und eine mögliche [...] 

"Meine Chance - ich starte durch".   

http://www.bibb.de/veroeffentlichungen/de/publication/show/id/6622

#deutsch#"Die Deutsche Telekom hat im Jahr 2009 begonnen, systematisch Jugendliche aus dem Kreis schwer vermittelbarer Bewerber/-innen mit Hartz-IV-Hintergrund in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit zu gewinnen und im Rahmen einer besonderen Form der Einstiegsqualifizierung (EQ) an die Ausbildung heranzuführen. Im Beitrag werden die Beweggründe für die Initiierung [...]

Einstiegsqualifizierung (EQJ) für Jugendliche: erste Erfahrungen in der Region “Westfälisches Ruhrgebiet“

http://www.sfs.tu-dortmund.de/odb/Repository/Publication/Doc/47/ergebnisse_kurzstudie_jugendliche_harz_iv.pdf

Ergebnisse der Kurzstudie “Erprobung neuer arbeitsmarktpolitischer Instrumente zur Integration von Jugendlichen in Ausbildung und Arbeit. Umsetzung von “Hartz IV“ - Wo bleiben die Jugendlichen?“ Das Förderprogramm des Bundes zur Einstiegsqualifizierung Jugendlicher wurde im Juli 2004 im Rahmen des “Nationalen Pakts für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs in Deutschland“ [...] 

 

tilgner@dipf.de

 

FIS SchlagwortlisteDo not follow this link!Do not follow this link!Do not follow this link!